Neue Betrugsmasche
Kriminelle verunsichern Internetnutzer derzeit mit einer neuen Betrugsmasche: Das potentielle Opfer erhält eine Erpressungs-Mail, in der die Angreifer behaupten, über einen eingeschleusten Trojaner kompromittierende Bilder mit der Webcam gefilmt zu haben. Sie fordern zwischen 1.400 und 1.900 US-Dollar in Bitcoin, um das Video zu löschen. Noch realistischer wird das Ganze, da die Mail das Passwort des Opfers in Klartext enthält. Dieses stammt allerdings aus früheren Passwortdiebstählen, und ist oft bereits veraltet. Der angebliche Trojaner existiert nicht. Sicherheitsexperten befürchten jedoch, dass diese Masche künftig auch mit aktuellen Passworten zu erwarten ist.
Quelle: https://t3n.de