Digitaler Nachlass
Fast jeder von uns hat heute einen „digitalen Nachlass“. Sei es eine Mailadresse oder ein Konto bei einem Online-Markt. Manchmal laufen Abo-Verträge, die bedient oder gekündigt werden müssen. Oftmals sind auch Messenger wie Face Book, Instagram und Co vom verstorbenen aktiv genutzt worden.
Seit dem neusten BGH-Urteil gilt: Die Erben, erben auch diese Konten mit allen ihren Verpflichtungen. Einerseits ist es wichtig, dass der Verstorbene für die Erben seine diversen Konten und Passwörter hinterlässt, damit diese die Konten bedienen oder löschen können.
Andererseits kann es sein, dass der Verstorbene nicht möchte, dass seine Erben in seinen privaten Kontakten herumstöbern.
Es ist daher wichtig, dass der Verstorbene in einem Testament ausdrücklich erklärt, was die Erben dürfen und vor allem was sie nicht dürfen.
Für Rückfragen steht Bernhard dienstagsvormittags gerne zur Verfügung
.

Neue Kurse und Workshops
Die Sommerpause ist beendet. Wir steigen wieder mit neuen Workshop- und Kursangeboten ein.

Die Kurse und Workshops vermitteln fachliches Wissen und Können rund um den PC und die Mobile Geräte.
Die offenen, ehrenamtlichen Termine am Dienstagvormittag und Donnerstagnachmittag dienen dazu offene Fragen zu klären und bei aktuellen Problemen zu helfen - nicht Wissen zu vermitteln.

Workshop 1x2 Stunden Wie wechsle ich vom Handy zum Smartphone Android
“Neu Einsteiger“
Das Smartphone ist gekauft – und nun?
Wer das erste Mal ein Android-Smartphone oder -Tablet in den Händen hält, ist von den vielen Funktionen schnell überfordert. Wie nutze ich mein Handy sicher?
Die SIM-Karte meines alten Handys ist zu groß für das Smartphone - was kann ich tun?
Inhalt: Wichtige Grundeinstellungen, Gestaltung der Oberfläche, Kontakte pflegen, Apps(Programme) verwalten, E-Mail, Konten, Bilder aufnehmen, im Internet suchen und vieles mehr.
Eine kleine Liste von Dingen die Sie in der Nähe haben sollten, bevor Sie loslegen!
SIM-Karte; 2.(SD-Karte) nach Bedarf; Schnellanleitung des Smartphones; Meine PIN für SIM-Karte; Meine Handynummer; Mein WLAN-Passwort (Netzwerkschlüssel) und der Name des WLANs (SSID); falls vorhanden: Benutzername und Passwort für Google oder Apple; falls vorhanden: Benutzername und Passwort für E-Mail und andere Dienste, die Sie nutzen möchten; Zettel und Papier oder Vordruck für Handyinfo & Benutzerkonten. Diese Dinge auch zum Workshop mitbringen
Di 02. Oktober 15.00 – 17.00 Uhr, 14,- €

Workshop: Personalisieren von Smartphones/Tablets
Das Smartphone oder Tablet ist gekauft – und nun? Es gibt praktische Hilfestellungen bei den Grundeinstellungen und beim Personalisieren. Gezeigt wird beispielsweise, wie man die Benutzeroberfläche für seine Bedürfnisse einstellt und strukturiert, den Hintergrund mit einem eigenen Bild gestaltet oder kostenlose Apps herunterladen kann.
Fr.05. Oktober 15.00 - 17.00 Uhr; 14,- €

Workshop: Fit für Smartphone & Tablet
Welches Potenzial in diesen kleinen Geräten steckt. Er gibt praktische Hilfestellungen bei den grundlegenden Einstellungen von Smartphones und Tablets mit Android-Betriebssystem. Gezeigt wird beispielsweise, wie man Kontakte anlegt, ein E-Mail-Konto einrichtet oder einen Messenger lädt und nutzt. Er gibt zudem Tipps zum Fotografieren und anschließenden Verwalten der Fotos.
Di. 09.Oktober 15.00 -17.00 Uhr; 14,- €

Appkunde" für Smartphone/Tablet
Es gibt vertiefende Einblicke in die Nutzung von Apps: Wo findet man diese, wie lädt man sie herunter, wie löscht man sie? Bei einer App-Entdeckungstour können die Teilnehmer ihre Erfahrungen mit der Nutzung von Apps austauschen und sich gegenseitig Tipps geben. Darüber wird aufgezeigt, wie man Einstellungen auf das eigene Nutzungsverhalten zugeschnitten anpassen kann.
Di 16.Oktober 15.00- 17.00 Uhr;

Alles rund um die Messenger-   Hauptthema- WhatsApp
Messenger - auswählen, einrichten, nutzen.

Ca. eine Milliarde Menschen nutzen regelmäßig WhatsApp. Im Workshop wir gezeigt, wie Sie das Meiste aus dem Messenger herausholt.
Es gibt praktische Tipps und Tricks, mit denen Sie den Umgang mit WhatsApp deutlich verbessern können.
WhatsApp Text –oder Sprachnachrichten, Video-Gespräche rund um die Welt, wie erstellt man ein Gruppenchat, Statusanzeige verbergen, und vieles mehr.
WhatsApp funktioniert über WLAN (kostenlos) oder über das mobile Internet mit Daten-Tarif bzw. Internet Flat, dabei entstehen Ihnen kosten. ES gibt einen Überblick über die verschiedenen Messenger-Apps. Er erläutert, welche Anwendungsmöglichkeiten diese haben und stellt die Vor- und Nachteile des jeweiligen Messenger vor. Er zeigt beispielhaft, wie man Messenger einrichtet und nutzt.
Fr.19.Oktober 15.00 -17.00 Uhr; 14,- €

Grundlagen am Windows-PC (Windows 8 und 10)
Sie haben noch nie einen PC bedient, oder hatten bisher nur mit speziellen aufgabenbezogenen Programmen zu tun? Jetzt möchten Sie den PC privat sinnvoll einsetzen? Der Kurs bearbeitet folgende Themen: Die richtige PC-Ausstattung für meine Bedürfnisse. Aufgaben der Hardware-Komponenten und wichtige Bedienhinweise; Aufgabe der Systemsoftware-Komponenten und wichtige Bedienhinweise; Grundlagen der Text- und Bildbearbeitung mit Standard-Software; Dateien systematisch speichern und wiederfinden. Externe Datenträger (Stick, CD) verwenden.
Do. 27.09./04.10/11.10./18.10 jeweils von 09.30 – 11.30 Uhr, 56,- €
In einem Folgekurs ab November geht es dann ins Internet.

Neue Betrugsmasche
Kriminelle verunsichern Internetnutzer derzeit mit einer neuen Betrugsmasche: Das potentielle Opfer erhält eine Erpressungs-Mail, in der die Angreifer behaupten, über einen eingeschleusten Trojaner kompromittierende Bilder mit der Webcam gefilmt zu haben. Sie fordern zwischen 1.400 und 1.900 US-Dollar in Bitcoin, um das Video zu löschen. Noch realistischer wird das Ganze, da die Mail das Passwort des Opfers in Klartext enthält. Dieses stammt allerdings aus früheren Passwortdiebstählen, und ist oft bereits veraltet. Der angebliche Trojaner existiert nicht. Sicherheitsexperten befürchten jedoch, dass diese Masche künftig auch mit aktuellen Passworten zu erwarten ist.
Quelle: https://t3n.de

AR & VR
Zwei Begriffe beschäftigen gerade die Computer-Fachpresse. Das sind Augmented-Reality (AR) und Virtuell Reality (VR). Obwohl die Technik eigentlich noch in den Kinderschuhen steckt nimmt der Vertrieb so langsam Fahrt auf. Was aber kann diese Technik und wie funktioniert das? In beiden Fällen nutzt man derzeit eine Brille über die dem Anwender ein vom Computer erzeugtes dreidimensionales Bild direkt in die Augen gespiegelt wird.
Bei der „Augmented-Reality“ sehen wir den realen Raum, in dem wir uns gerade befinden und können diesen mit virtuellen Elementen ergänzen. So kann man z. B. mit der IKEA-App einen realen Raum mit virtuellen Möbeln ausstatten. Bei der „Virtuell Reality“ ist alles „erfunden“ und trotzdem erlebt man ganz real diese augenblickliche Situation. Auf der praktischen Seite könnte dies z.B. eine Reparaturanleitung für eine Waschmaschine sein, mit deren Hilfe auch ein ungeübter Monteur Schritt für Schritt die reale Maschine zerlegen und wieder zusammenbauen kann. Diese Beispiele sind sehr praxisbezogen. In der Realität werden aber wohl nicht nur die praktischen Anwendungen, sondern in ganz besonderem Maße auch die Spielewelt von dieser Technik verändert werden.

Aus technischen Gründen konnten die Kurse Fotobuch und Messenger nicht durchgeführt werden.
Die Ersatztermine siehe unten und werden kostenlos angeboten.

Anmeldungen bitte per Mail, Telefon (Anrufbeantworter) oder im Vereinsbüro.

Fotobuch Nr.1822 erstellen.
Wie installiere ich die Software und wie gestalte ich ein Fotobuch?
Fr. 20.07. (15.00 - 17.00 Uhr) Kursgebühr Kostenlos

Alles rund um die Messenger Nr. 1828. Hauptthema ist WhatsApp.
Ca. eine Milliarde Menschen nutzen regelmäßig WhatsApp.
Im Workshop wir gezeigt wie Sie das Meiste aus dem Messenger herausholen.
Di.24.07. (15.00 - 17.00 Uhr) Kursgebühr Kostenlos.

Kontakt

Wilhelmstraße 15,
73262 Reichenbach / Fils

Tel.: 07153 - 550696

Mail: sor.ev@t-online.de

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.